Cart 0

Über uns

 
B0000904.jpg

Gemeinsam Einzigartig

KUNIRI heißt auf Esperanto “gemeinsam gehen”.

Gemeinsam mit geflüchteten Designern und Schneidern aus unterschiedlichsten Ländern ist unsere Kollektion entstanden. Menschen aus aller Welt vereinen einzigartige Fähigkeiten, Designvorstellungen und Handwerkskunst und schaffen gemeinsam Mode, fair und nachhaltig hergestellt in Deutschland.

Wir sehen unsere Mode auch als Gesellschaftsvision. Aus unterschiedlichsten Einflüssen entsteht etwas Neues, etwas Großartiges. Einzigartige Designs für eine einzigartige Gesellschaft.

KUNIRI ist Mode, die im Design an die unterschiedlichen kulturellen Hintergründe aller Beteiligter anknüpft. Dadurch entstehen neue, frische Designs mit dem Statement: Gemeinsam einzigartig

Die Designs entstehen stets gemeinsam. So werden Unikate und Kleinserien mit mindestens zwei kulturellen Einflüssen geschaffen. Schon der Designprozess ist besonders: Von traditionellen (aus verschiedenen Kulturen) Schnitten und Formen ausgehend, werden die Stücke so lange weiter verändert, bis Designs entstehen, die universell tragbar und modern sind.

Viele Menschen, die erst seit kurzem hier in Deutschland sind, haben es schwer einen Zugang zum Arbeitsmarkt zu finden. Wir bieten ihnen die Möglichkeit aus der Arbeitslosigkeit herauszukommen und in ihrem Fachbereich zu arbeiten. Bei uns können geflüchtete Menschen Verantwortung übernehmen, über ihr eigenes kreatives Schaffen ihr Selbstvertrauen stärken und Teil einer Gemeinschaft sein.

Unser Team

 

Kuniri Berlin

Geschäftsführerin: Viola Zimmer
Kreative Leitung: Saskia Theis
Ehrenamtliche: Michaela Haberthaler

Designer: In Berlin arbeiten insgesamt fünf SchneiderInnen und DesignerInnen aus Syrien, Afghanistan und Sierra Leone. Der jüngste Designer ist 23 Jahre und der älteste Designer 55 Jahre alt.

Kuniri München

Geschäftsführerin: Eva Schatz
Kreative Leitung: Emine Capartas
Ehrenamtliche: Simone Bull

Designer: In München arbeiten insgesamt fünf SchneiderInnen und DesignerInnen aus Syrien, Afghanistan, dem Senegal und Sierra Leone.